X

Themen an der FAU

Hinter diesen Themen stehen wir

Transparente Evaluation.

Wir fordern eine vollständige Veröffentlichung der Evaluationsergebnisse aller Kurse aller Studiengänge der FAU. Wir Studenten haben das Recht, unsere Bewertungen der Dozenten offengelegt zu bekommen, und sollten nachvollziehen können, welche Konsequenzen für die Lehre aus diesen gezogen wurden. Auch für Studenten anderer Universitäten und Interessierte an einem Studium generell sollten die Evaluationen einsehbar sein, da dies für die Entscheidung, einen Bachelor oder Master an der FAU zu machen, entscheidend sein kann.

W-LAN für uns Studenten.

Da ein Studium ohne Internetzugang nahezu unmöglich geworden ist, sollte die FAU unserer Meinung nach jedem Studenten die Möglichkeit geben, in jedem Hörsaal online zu sein. Es muss gesichert sein, dass Online-Skripte, die häufig erst kurz vor der entsprechenden Vorlesung auf StudOn etc. hochgeladen werden, jedem Studenten zugängig sind. Dazu ist ein Ausbau zu zuverlässigen W-LAN-Netzwerken in allen Hörsälen längst überfällig.

Mehr Lesesäle.

Trotz Bibliotheks-Ampel sind nicht genug Kapazitäten für die Studenten vorhanden, gerade in den Prüfungsphasen ist der Kampf um einen ruhigen Platz zum Lernen oft nahezu aussichtslos. Um allen Studenten ein produktives Arbeiten zu ermöglichen, setzen wir uns für ein Plus an Arbeits- und Lernplätzen ein.

Studentische Mitbestimmung.

Wir Studenten stellen die bei weitem größte Interessengruppe der FAU dar. Daher ist eine stärkere studentische Repräsentation in den universitären Gremien unverzichtbar. Wir sprechen uns einerseits für die Viertelparität im Senat aus, also für eine Ausweitung des Anteils studentischer Vertreter auf 25% der Senatoren. Andererseits ist es uns ebenso ein Anliegen, dass sich mehr Studenten in der Hochschulpolitik engagieren. Dafür tragen wir unsere Arbeit nach außen, informieren über alle relevanten Themen an der FAU und bieten jedem Studenten die Möglichkeit, sich in unserer Gruppe einzubringen, um somit Hochschulpolitik aktiv zu gestalten.

Besseres Mensa-Essen.

Durch die Renovierungsarbeiten des Studentenwerks hat die Qualität des Mittagessens in der Mensa vor allem am Langemarckplatz weiter nachgelassen. Studentenwerke in anderen Städten machen es längst vor, daher ist es an der Zeit, aufzuholen! Neben einer größeren Vielfalt und schmackhafteren Speisen steht für uns fest, dass der Einsatz von regionalen, saisonalen, frischen, gesunden, nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Zutaten der richtige Weg ist. Gepaart mit erweiterter Transparenz über Herkunft und Inhaltsstoffe der Speisen lässt sich so ein Mensa-Angebot erreichen, für das jeder Student gerne auch einen Euro mehr ausgibt.

Snack-Automat in der Uni-Bib.

Ein bekanntes Problem, auf das wir immer wieder angesprochen werden: Du setzt dich nachmittags in die Bib und nach einer produktiven Phase erreicht dich das wohlbekannte Konzentrationstief. Zeit für neue Energie für das Gehirn – doch die Cafeteria hat längst geschlossen, auch die Cafebar ist schon dunkel. Unser Lösungsvorschlag klingt simpel und effektiv zugleich: Ein Snack-Automat, der zu studentenfreundlichen Preisen Getränke und kleine Stärkungen anbietet, und das rund um die Uhr.

X